Die Streunerin Bruni wird seßhaft / Maidaneza Bruni devine sedentară

Wie wir Anfang dieses Jahres berichteten, gab es, als letzte Hinterlassenschaft der sogenannten “Kuhfarm” aus dem Dorf, noch einen Streuner, den wir  ursprünglich für einen Rüden gehalten haben. Seit wir ihn gesichtet haben, haben wir ihn an seiner Schlafstelle in einem heruntergekommenen Schuppen täglich und bei jedem Wetter gefüttert. In der Zwischenzeit stellten wir fest, dass er eine sie ist und tauften sie auf Bruni um. Nach einem erfolglosen Versuch, Bruni mit der Falle zwecks Kastrierung einzufangen, haben wir begonnen, sie anzufüttern* und durch eine längere Kontaktzeit an uns zu gewöhnen. Aufgrund der Entfernung von ca. 2 km. und des Zeitaufwandes, war die Belastung für uns nicht unerheblich. Vor etwa 10 Tagen haben wir festgestellt, dass sie geworfen hat und die Welpen in einem Gebüsch versteckt hat.

Nach nunmehr 6 Monaten voller Anstrengungen, haben wir heute die Hundemutter Bruni und ihre drei Welpen endlich einfangen können und bis auf weiteres bei uns im Holzschuppen untergebracht.

Am Ende der Aktion konnten wir drei total verdreckte Personen, zwei innen und außen verschmutzte Autos und eine gebissene Hand aufzählen, wir fühlen uns dennoch sehr glücklich.

* Dazu werden wir bald einen gesonderten Beitrag posten.

===

După cum am relatat deja la începutul anului, ca o ultimă reminiscenţă a aşa zisei “ferme” de vaci din sat, am început să ne ocupăm de maidanezul Bruno, pe care îl credeam la vremea aceea mascul. Din momentul când l-am reperat, l-am hrănit, zilnic şi pe orice vreme, în şopronul pe jumătate dărâmat în care dormea. Între timp am constatat că el este o ea şi am rebotezat-o în Bruni. După o încercare nereuşită de a o prinde cu capcana pentru a fi castrată, am început să o înblânzim prin mâncare şi prezenţă mai îndelungată* pentru a o obişnui cu noi. Având în vedere distanţa de cca 2 km şi timpul necesar, această acţiune ne-a solicitat în mod deosebit.

În urmă cu 10 zile am constatat că Bruni a născut şi a ascuns puii în nişte tufişuri.

Şi acum, după 6 luni de eforturi, am reuşit azi în sfârşit să o prindem pe Bruni împreună cu cei trei pui ai ei şi să-i adăpostim deocamdată în şopronul nostru de lemne.

La capătul acestei acţiuni se puteau constata trei persoane mânjite cu noroi, două maşini murdărite pe dinafară şi pe dinăuntru şi o mână muşcată, dar ne simţim cu toate acestea foarte fericiţi.

* Pe această temă vom posta în curând un articol separat.

Dieser Beitrag wurde unter Adoptionen/adopţii, Allgemein/general, Historie/istorie, In eigener Sache/pro domo, Neuheiten/noutăţi, Notfälle/urgenţe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Die Streunerin Bruni wird seßhaft / Maidaneza Bruni devine sedentară

  1. Pingback: Spre adopţie: Bruni |

  2. Pingback: Neues von Bruni / Noutăţi de la Bruni |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.