Emma

Vor einigen Tagen hat uns Emma verlassen, eine treue Seele und ein sanfter Begleiter. Sie hatte, von den vielen unseren Schützlingen, einen der angenehmsten Charaktere überhaupt. Sie war zuletzt schwerkrank und wurde, als es nicht mehr weiter ging, von ihrem Leiden befreit.
Emma ist Anfang der 2010 Jahre bei uns im Dorf aufgetaucht. Sie war schrecklich abgemagert und dreckig, ihre Hinterläufe hatten so gut wie kein Fell und sahen aus wie gerupft.
Da wir zu der Zeit noch kein freies Gehege hatten, haben wir sie, nach der tierärztlichen Behandlung, bei einem Nachbarn untergebracht. Sie bekam eine von uns gebaute winterfeste Hütte und war auf dem Hof frei. Sie wurde von uns täglich mit Futter und Wasser versorgt.
2016 ergab sich dann die Gelegenheit, sie nach Deutschland zur Adoption zu vermitteln, wo sie es unheimlich gut traf. Sie hatte hier nicht nur eine liebevolle Familie gefunden, sondern auch die Freiheit in einer weitläufigen Landschaft, die sie gewohnt war, beibehalten. Außerdem war sie, wie bei uns im Dorf auch, von anderen Tieren, von Katzen über Ziegen bis zu Pferden, umgeben. Zwei Jahre später hat sie weitere Gesellschaft bekommen, den Lee, auch ein ehemaliger Schützling von uns. Er wird sie auch, wie wir alle, schmerzlich vermissen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein/general, Historie/istorie, Neuheiten/noutăţi veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Emma

  1. Anja von Dieken sagt:

    Und wir haben sie so geliebt.
    Eine richtige schöne Hündin die vom ansehen so war, wie sie auch mit ihrem Charakter war.
    Wir vermissen dich liebe Emma.
    Liebevoll Omas kleiner Eisbär genannt.
    Deine Familie

Schreibe einen Kommentar zu Anja von Dieken Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.